Home | Kontakt | Impressum
ClubInformationenGolfanlageWettspieleMannschaftenJugendgolfGolf-AkademieMembers OnlyGästeRestaurant



Aktuelle Turniere

14.09.2014
Monatsbecher "offen" birdie-open.com
Einzel - Stableford über 18 Löcher
14.09.2014
Beginner-Cup "offen"birdie-open.com
Einzel - Stableford über 9 Löcher
15.09.2014
Mercedes-Benz AWGC 1-9
Einzel - Stableford über 9 Löcher
15.09.2014
Mercedes-Benz AWGC 10-18
Einzel - Stableford über 9 Löcher
16.09.2014
Ladies' Day
Einzel - Stableford über 18 Löcher


Aktuelle Clubnachrichten

Die Bridge-Saison beginnt wieder bei uns im GCH
- Nachricht lesen -
Bilder vom Möbel Hesse Jugend Cup 2014 jetzt online...
- Nachricht lesen -
Unsere Clubmeister 2014 - Herzlichen Glückwunsch!!!
- Nachricht lesen -

Weitere aktuelle News lesen Sie hier


Clubvideo

"Wir sind Hannover" - unter diesem Leitspruch steht unser Club Video.
Hier geht es zum Film

18-Loch Platz

Tee 1 von 13.30-ca.15.00 Uhr / Tee 10 von 15.30-ca.17.00 Uhr gesperrt

Greenkeeping
Driving Range

- geöffnet -

Sekretariat

von 9-18 Uhr geöffnet

Restaurant

von 10-22 Uhr geöffnet
warme Küche
von 12-20 Uhr


ZUR WOCHENÜBERSICHT



KO POKAL 2014 | ONLINE
Zum Verlauf & den aktuellen Ergebnissen


REGELFRAGE DER WOCHE

Ein Spieler erklärt seinen Ball für unspielbar. Dann müsse er innerhalb einer Schlägerlänge seinen Ball droppen, erklären ihm die Mitbewerber.

Der Spieler meint, ihm ständen zwei Schlägerlängen zu.

Wie viele Schlägerlängen sind richtig?

Das ist nicht richtig.

Nach Regel 28b stehen dem Spieler zwei Schlägerlängen zu. Als Merkregel gilt: Straflose drops: Eine Schlägerlänge, Drops mit Strafschlag: Zwei Schlägerlängen.

Außerdem ist zu beachten, dass der Ball nicht näher zur Fahne gedroppt wird.

Sie haben Recht.

Nach Regel 28b stehen dem Spieler zwei Schlägerlängen zu. Als Merkregel gilt: Straflose drops: Eine Schlägerlänge, Drops mit Strafschlag: Zwei Schlägerlängen.

Außerdem ist zu beachten, dass der Ball nicht näher zur Fahne gedroppt wird.

Nach Regel 28b stehen dem Spieler zwei Schlägerlängen zu. Als Merkregel gilt: Straflose drops: Eine Schlägerlänge, Drops mit Strafschlag: Zwei Schlägerlängen.

Außerdem ist zu beachten, dass der Ball nicht näher zur Fahne gedroppt wird.